Notfallpille (Pille danach)

Was ist die „Pille danach“?

Die „Pille danach“ ist eine Maßnahme zur Notfallverhütung. Die Einnahme der „Notfallpille“ kann nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr,  z.B. bei Versagen einer Verhütungsmethode wie gerissenes Kondom, eine mögliche unerwünschte Schwangerschaft verhindern.

In der Apotheke sind 2 Pillen (Vikela und EllaOne)ohne Rezept erhältlich.

Vikela: Die Effektivität nimmt mit Zunahme des Intervalls zwischen Zeitpunkt des ungeschützten Verkehrs und Zeitpunkt der Einnahme der „Pille danach“ ab und endet nach 72h.
EllaOne: Notfallverhütungsmittel ist bis zu 5 Tage nach ungeschütztem Verkehr wirksam ist.

Nenbenwirkungen

  • Kopfschmerz
  • Übelkeit
  • Bauchschmerz
  • Müdigkeit
  • Schwindel

Hinweis

Die „Pille danach“ wirkt nur für eine kurze Zeitspanne. Falls es nach der Einnahme der „Notfallpille“ nochmals zu ungeschütztem Geschlechtsverkehr kommt, hat sie keine verhütende Wirkung. Es besteht erneut das Risiko, schwanger zu werden. Daher sollte unbedingt nach der Einnahme der „Notfallpille“ – bis zur nächsten Monatsblutung – ein lokales Verhütungsmittel (zum Beispiel ein Kondom) verwendet werden.
Mehr Info unter : www.notfallpille.at

Notfallspirale

Es kann bis 120 Stunden nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr eine Spirale eingelegt werden.